„Hier ist es phantastisch!“ – Trainingslager im polnischen Riesengebirge

Trainiert wurde in den Morgenstunden unter der Leitung von Tina Mühlich Qi-Gong, mit 15! Minuten stehender Meditation – das ist nicht mit Links gemacht! So gestärkt ging es in den Samstag mit Heinz und klassischem Kihon und Bunkai von Heian Godan/Pinan Godan – Schwitzen war angesagt …
Eine „Verdauungs-Wanderung“ zum Riesengebirgskamm und über Wiesen und durch Wälder bewegte die meisten Trainingslagerteilnehmer um am Nachmittag unter Leitung von Jens Rentsch und Thomas Hönel praktische Techniken mit Schutzausrüstung in der Nahdistanz und am Boden zu üben. Schwerpunkt hier war der Einsatz von Techniken mit Kontakt, der jeweilgen Distanz und die flüssige Weiterführung der Techniken. Anschließend vermittelten Anke Schmidt und Tina Mühlich korrekte Massagetechniken und Lockerungsübungen – alle waren entspannt!

Am Abend traf man sich in verschiedenen Workshops um Tegumi (Thomas Hönel) und Shorin-Kata (Jens Rentsch und Heinz Deecke) praktisch und theoretisch vermittelt zu bekommen. Nach einem leckeren Abendbrot traf man sich im Kaminzimmer oder beim Schach um locker und entspannt bis in die späten Abenstunden zusammenzusitzen.
Sonntag wieder Start mit Qi-Gong und anschließend die obligatorische Monster-Kata-Tour mit Thomas Hönel und Heinz Deecke, alle klassischen Shotokan-Kata und diverse Goju-, Koryu- und Matsubayashi-Kata standen auf dem Programm. Für den einen etwas für den Kopf, für den anderen für den Körper und für den nächsten für  Verständniss und Weitblick.
Abschied nach dem Mittagessen, Fazit: ein tolles Wochenende und bis nächstes Jahr!

Kommentare

Powered by Facebook Comments