Karate Neujahrstreffen 2018

Traditionell findet in der ersten Januarwoche das Treffen der Dojoleiter der Shotokan-Vereine des Sächsischen Karatebundes statt. Ergänzt in diesem Jahr durch:

Trainerfortbildung mit dem DKV Referenten Christian Grüner

Für unser Dojo nahmen an dieser Veranstaltung  Janine Teichgräber und Heinz Deecke teil. Der erste Abschnitt gehörte dem Dojoleitertreffen unter Regie von Jörg Riester (Stilrichtungsreferent Shotokan). Jörg informierte über aktuelle Dinge innerhalb des DKV und über die Vorhaben der Stilrichtung im Rahmen des SKB. Vor allem über anstehende Termine zu Wettkämpfen (Sächsische Lanesmeisterschaft, Shotokan Cup usw.). Ergänzt wurde dieser Programmteil durch Ausführungen von Dr. Sven Hensel (Prüferreferent Shotokan) zur aktuellen Prüfungsordnung. Anschließend folgte die obligatorische Diskussion in deren Mittelpunkt der, leider, stattgefundene Rücktritt der Leistungssportkommission des SKB Stand.

Im Weiteren folgte die Trainerweiterbildung mit Christian Grüner. Christian, selbst ein erfolgreicher Wettkämpfer und nun erfolgreicher Trainer vermittelte auf anschauliche Art viele interessante Aspekte zu einem modernen Training.

Dazu zeigte uns Christian eine Präsentation, mit der er bekannte Inhalte auffrischte aber auch neue Konzepte und Denkansätze vorstellte. Dies frischte er immer wieder durch lockere und sympathische Art auf, brachte viele Beispiele aus der Praxis und rundete das Ganze mit einer Gruppenarbeit ab. Sehr passend fand ich an dieser Stelle den Satz: „Seht dies hier wie ein Büffet und nehmt euch das Passende davon für euer Training mit.“

Nach dem wir in Gruppen Beispiele aus dem Trainingsalltag diskutiert haben, stellten wir diese mit einigen Lösungsansätzen den anderen Teilnehmern vor. Dabei konnten wir erfahren, wie andere Trainer mit bestimmten Situationen umgehen und diese meistern.

Nach dem Theorieteil und einer wohl verdienten Mittagspause zogen sich alle Teilnehmer ihren Gi an und starteten in den Praxisteil. Hier begann Christian mit einfachen Hampelmännern und steigerte dies in verschiedenen Formen, so dass zwischenzeitlich sogar der ein oder andere ein wenig überfordert war. Das war jedoch alles geplant, und so griff Christian Inhalte aus dem Life-Kinetik immer wieder im Training auf, ohne sie direkt anzusprechen. Es folgten Teile aus dem Soundkarate-Konzept, bei dem Alle so richtig ins Schwitzen kamen. Um die Gruppe immer wieder zu motivieren und zu fordern, stellte er uns vor ständig neue Herausforderungen.

Mehr hierzu unter: http://www.karate-sachsen.de/medien/news-archiv/913-12-01-2018-neujahrslehrgang-zur-trainerfortbildung-mit-christian-gruener-in-zwickau.html

Hoffen wir das sich derartig wissensvermittelnde Veranstaltungen in diesem Jahr fortführen lassen.

Janine in Action
das Auditorium lauscht gespannt
wer ist schneller ?

    

Kommentare

Powered by Facebook Comments