Kreis Kinder- und Jugendspiele – Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Unsere kleine Delegation ausgewählter Karateka machte sich voller Hoffnung und Zuversicht auf den Weg zur Wettkampfstätte nach Görlitz. Der guten Organisation geschuldet begann die Veranstaltung pünktlich mit den Kata-Wettbewerben. Hier waren alle unsere mitgereisten Kinder und Jugendliche gefordert. Man kann sich des Eindruckes nicht erwehren das das Niveau von Jahr zu Jahr steigt und so mussten unsere Starter sich schon anstrengen um die jeweiligen Qualifikationsrunden zu überstehen. Von diesem Niveau konnte sich auch der neue Präsident des Oberlausitzer Kreissportbundes, Dr. Stephan Meyer, überzeugen. Alles in allem kann man schon zufrieden sein mit den erreichten Leistungen. Dort wo es nicht zu einer Platzierung reichte war aber der Lerneffekt  eine wichtige Sache.

Die Kumite-Wettbewerbe standen im Zeichen unserer „Großen“, bzw. derer die schon mehr Wettkampferfahrung haben. Hervorzuheben ist aber unser Küken Amadeus der sich beherzt in seinen ersten Freikampf stürzte und dafür auch belohnt wurde. Bei den älteren Jahrgängen ging es gewohnter Weise schon härter zur Sache und Taktik, Schnelligkeit und ein gutes Reaktionsvermögen sind hier die Prämissen für eine erfolgreiche Kampfführung.

Nun die Ergebnisse

Starter Kata Kumite
Suchy Luboš 2. 1.
Suchy Januš 3. 3.
Steek Toni 1. 3.
Steek Judith   3.
Steek Amadeus   3.
Pohling Marc   2.

Aber auch unsere drei anderen Starter Lisa, Adrian und Konstantin gaben das, ihrem derzeitigen Leistungsstand, entsprechend Beste. Wir wissen nun wieder wo wir stehen und wo wir hinwollen. Der nächste anspruchsvolle Wettkampf, die Sächsische Landesmeisterschaft für Kinder, Schüler und Menschen mit Handicap, wirft schon seine Schatten voraus.

Nicht nur auf der Tatami waren unsere OTOMO’s aktiv sondern auch deren Rändern. In bewährter Weise nahmen Bernd U. und Heinz ihre verantwortungsvollen Pflichten als Kampfrichter wahr.

Zum Schluss aber der Dank an unseren Sponsor das Ford Autohaus Löbau- Zittau welches uns wieder ein „Transportmittel“ zur Verfügung stellte und Dank auch die Eltern die mit ihren PKW für den Transport der Kinder sorgten. Dank auch an den 1. Görlitzer Karateverein der mit einer super Organisation für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgte.

Kommentare

Powered by Facebook Comments