Es hat leider nicht gereicht – keine Medaillen in Athen

Unsere Janine (rechts) und Ouchi-Julia auf der Welcome Party anlässlich der S.K.I.F.-WM in Athen

Janine Teichgräber hat vom 20.7.-26.7. die Zittauer Karate Schule OTOMO bei der Weltmeisterschaft in Athen vertreten. Im Stadion „Frieden und Freundschaft“ kämpften die besten Karateka des Verbandes Shotokan Karate International Federation um die Medaillen. Trotz vieler Monate harter und intensiver Vorbereitung ging Janine Teichgräber leer aus. Sowohl in der Einzel- als auch in der Teamkonkurrenz kam die 22-jährige Zittauerin, wie die gesamte deutsche Nationalmannschaft, nicht über die Vorrunde hinaus. „Janine hat sich selbst zu sehr unter Druck gesetzt. Die Lockerheit fehlte“, bilanzierte Heimtrainer Heinz Deecke.
Die Erfahrungen von Athen werden jetzt in Zittau verarbeitet. Neue Ziele sind bereits in Sichtweite. Noch in diesem Jahr stehen die Weltmeisterschaft des Verbandes SKDUN in Ungarn und die Deutsche Meisterschaft in Leipzig auf dem Programm. Dort möchte Janine Teichgräber wieder erfolgreich abschneiden.

EM in Sardinien: Julia Wehnert mit Kata-Team auf Platz 3! Janine Teichgräber im Kumite auf Rang 8

Julia und Janine im Hotel auf Sardinien.

Julia Wehnert und Janine Teichgräber, starteten auf den Karate-Europa-Meisterschaften der S.K.I.E am vergangenen Wochenende auf Sardinien (I) in Cagliari. Unsere beiden Zittauer gingen mit insgesamt 410 Teilnehmern aus 20 Nationen auf der Mittelmeer-Insel an den Start.

In der Disziplin Kata-Team belegte Julia Wehnert mit ihren Teamkolleginen
einen ausgezeichneten 3. Platz, hinter den Teams aus Italien und Slowenien. … » mehr »

7 Medaillen auf Deutscher Meisterschaft in Großenhain

In der sächsischen Kleinstadt Großenhain starteten mit Richard Stibale, Julia Wehnert, Robert Grüner und Janine Teichgräber vier Athleten aus der Zittauer Karate Schule Otomo auf den diesjährigen Deutschen Meisterschaften des S.K.I.D. .

Mit den Ergebnissen konnten die Zittauer sehr zufrieden sein, mit insgesamt 7 Medaillen und vier deutschen Meistertiteln kehrten die Sportler nach Hause.

v.l.n.r. Robert Grüner, Janine Teichgräber, Richard Stibale, Julia Wehnert, Heinz Deecke

Richard Stibale belegte in der AK 15-17 Jahre bei den Deutschen Nachwuchsmeisterschaften den 1. Platz in Kata (Form) und den 2. Platz in Kumite (Kampf).
Robert Grüner erkämpfte sich in der AK 12-14 Jahre einen hervorragenden 1. Platz in Kata und den 3. Platz in Kumite.

Ebenfalls erfolgreich waren Janine Teichgräber und Julia Wehnert beim Mannschaftswettbewerb in Kumite in der AK ab 18 Jahre, da erkämpften sie sich mit der Leipzigerin Stefanie Heimann als drittem Teammitglied souverän den Deutschen Meistertitel.

Julia Wehnert sicherte sich mit Dana Raczynski und Nicole Eltzsch (beide Nationalteam) den ersten Platz in der Kategorie Kata-Team.

Die Deutsche Meisterschaft galt für Julia Wehnert und Janine Teichgräber als Vorbereitung für die, im November stattfindende, Karate-Europameisterschaft in Sardinien.

Sommertrainingslager mit japanischen Großmeistern

Otomo-Karateka mit japanischen Karate-Lehrern, v.l.n.r.: Julia Wehnert, Janine Teichgräber, Murakami Sensei, Robert Grüner, Heinz Deecke, Wada Sensei, Frank Bartko, Nagai Sensei, Richard Stibale und Bernd Richter

Glückwunsch: Frank Bartko und Bernd Richter 1. Dan; Robert Grüner 4. Kyu

Ausführlicher Bericht von Heinz Deecke:

… » mehr »