Wochenend-Dojo-Lehrgang mit Nagai Sensei

Trotz Hochwasserschäden und Baumaßnahmen am und im Otomo-Dojo, dass Training bleibt nicht auf der Strecke! Aus diesem Grund trafen sich gestern und heute trainingswütige Otomos und Dates (unsere Löbauer Kollegen) in der Turnhalle der Zittauer Busch-Schule, um unter der Leitung des Shotokan-Karate-Experten Nagai Shihan, 8. Dan, zu trainieren. Alles lief bestens und jeder konnte für sich wieder neues mitnehmen und liegengebliebenes auffrischen. Gürtelprüfungen kamen am Schluß und konnten sich sehen lassen – Glückwunsch an Alle!

Vielen Dank für die Spenden die am Wochenende eingegangen sind!!!!!!

Heinz erläutert Hochwasserschäden

Am Wochenende erläuterte Heinz Deecke (Otomo-Geschäftsführer und Stellvertretender Vereinsvorsitzender) dem aus Düsseldorf angereisten Shotokan-Karate-Experten und Bundestrainer der S.K.I. Deutschland Akio Nagai Shihan, 8. Dan, die entstandenen Hochwasserschäden am Otomo-Dojo. Thema war vor allem die Wiederherstellung des Fußbodens, das verlegen der Tatami und die damit verbundenen Arbeiten und Kosten. Nagai Sensei verfolgte die Erläuterungen mit der ihm typischen Aufmerksamkeit und ließ sich dann auch noch Neiße und Mühlbach zeigen, um sich ein Bild von der aktuellen Lage zu machen.

Heinz Deecke (rechts) erläutert Nagai Sensei die Hochwasserschäden am Dojo-Fußboden, links: Thomas Hönel (Dojo-Leiter und Otomo-Vereinsvorsitzender).