„Okinawa Tode“

Zum wiederholten male besuchte Thomas Hönel, diesmal in Begleitung von Tina Mühlich (Dojoleiterin des Karate-Dojo „Ouchi“ in Dresden) und Heinz Deecke (Otomo), ein Seminar des kanadischen Karate-/Todejutsu-Experten, Kampkunsthistorikers und profundem Kenner der japanisch-okinawanesischen Kampkunstszene Kyoshi Patrick McCarthy. … » mehr »

Die 6. Sächsische Nachwuchsmeisterschaft

Am 05. November richtete die Karate-Schule Otomo zum dritten Mal die Sächsische Meisterschaft in Zittau aus. Mit 80 Karateka aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Berlin war dieses Event wieder gut besucht und sorgte mit seiner straffen Organisation, fairen Kämpfen und kompetenten Kampfrichtern für einen spannenden Wettbewerb.

Fotos: Thomas Knorr

Auch für „Otomo“ verlief das Turnier erfolgreich mit ausgezeichneten Platzierungen im vorderen Bereich, sowohl bei den Kleinsten als auch bei den etwas Größeren. Im Einzelnen erreichten wir folgende Ergebnisse: Antonia Kühn (10) belegte den 3. Platz in Kata, ihre Freundin und Trainingspartnerin Marie-Lusie Hollenbach (9) den 3. Platz in Kumite. … » mehr »

Otomo Damen-Team erfolgreich auf Deutscher Meisterschaft 2005 des S.K.I.D.

(v.l.n.r.) Janine Teichgräber, Helene Gromut, Julia Wehnert mit Trainer und Betreuer Thomas Hönel

Auf den Deutschen Meisterschaften im Shotokan-Karate im münsterländischen Greven konnte sich am 15. Oktober 2005 das Damenteam der Zittauer Karate-Schule wie folgt erfolgreich platzieren:

Deutsche Nachwuchsmeisterschaften:
Julia Wehnert: 1. Kumite + Kata; Helene Gromut: 2. Kata; Damen-Kata-Team 2.
Platz; Damen-Kumite-Team 1. Platz

Deutsche Meisterschaften (ab 18. Jahre)
Kata-Team 1. Platz; Kumite-Team 3. Platz … » mehr »