Der Start in unser Jubiläumsjahr

oldboys

Das war der Start in unser Jubiläumsjahr- 30 Jahre Karate in Zittau und 25 Jahre Karate Schule OTOMO

Wie schon oft beginnt unser offizielles Karatejahr mit einer gemütlichen Runde im Dojo und am Grill. Hier werden die Eckpunkte für das kommende Jahr festgelegt. Dieses Jahr nun ist etwas besonderes, denn vor 30 Jahren begannen unsere Urgesteine Thomas, Bernd U. und Heinz sich mit den Grundlagen des Karate, in der damals üblichen autodidaktischen Art und Weise, zu beschäftigen. Vieles ist in dieser Zeit passiert, Leute kamen und gingen, es gab kritische Zeiten, aber auch Zeiten vieler schöner Erlebnisse und Erfolge.

Darüber wollen wir aber das Jahr über in loser Folge berichten. Und auch von den Höhepunkten die unser Jubiläumsjahr bereichern werden. Dieses mal schwelgten wir hauptsächlich in nostalgischen Rückblicken. Wie aufregend es doch z.B. war wenn mal jemand bei uns auftauchte der schon einen Orange- oder Grüngurt trug und uns Heian Sandan zeigen konnte. Heutzutage ist das kaum noch vorstellbar.

Aber, wie gesagt, es wird einige Dinge in diesem Jahr geben, die wir uns aber noch als Überraschung  vorbehalten (nur soviel: im April wird unsere Koryu Uchinadi Gruppe Sensei Olaf Krey zu Gast haben).

Ein kleinen Dojo internen Auftakt hatten wir aber doch. Heinz hatte ein „Seminar“ zum Thema „Heian Shodan“ vorbereitet, an dem sich, weil ja Seminar, alle unsere Mitglieder beteiligen konnten. Zur Debatte stand dabei unsere Shotokan Form, die Shuri Form (Pinan Nidan) und die Renshuho Form (nach F. Oblinger). Neben dem reinen Ablauf stand vor allem die Anwendung (Bunkai) der einzelnen Formen im Vordergrund. Schließlich steckt auch in den scheinbar einfachen „Anfängerkata“ genügend Potential für interessante Selbstverteidigungslösungen.

event1

Nun seid gespannt was noch auf dieser Seite stehen wird.

Heinz

Kommentare

Powered by Facebook Comments