Sächsische Landesmeisterschaft des SKB

IMG_0212

Das Wettkampfjahr 2015 wurde am Wochenende bei der Sächsischen Landesmeisterschaft und dem Nachwuchsturnier in Hoyerswerda eröffnet. Unsere Starter Franz Kunick, Vincent Delbrügge und Lubos Suchy starteten zum allerersten Mal im DKV bei den Sächsischen Landesmeisterschaften. Für unsere „kleineren“ Otomos Marie-Luise Radziuk, Janus Suchy und Marc Pohling stand am selbigen Tag das Nachwuchsturnier des Sächsischen Karatebundes an. Kurz zusammengefasst, alle Otomo-Starter konnten Erfolge verbuchen, einige in Form von Edelmetall und andere sammelten hilfreiche Erfahrungen…

In aller früh starteten das Wettkampfteam mit Janine und Ronny Teichgräber als Coach und Betreuer in Richtung Hoyerswerda, denn dort sollte es an diesem Tag einige spannende Kämpfe zu sehen geben. Nach relativ kurzer und unspektakulärer Fahrt trafen wir in der Sporthalle, des „gefühlt“ unendlich großen Beruflichen Schulzentrum Konrad Zuse, ein.

IMAG0248
Vielen Dank an das Autohaus Löbau GmbH für den tollen Bus!!!

Bevor es losgehen konnte, mussten die Kämpfer der Säschischen Landesmeisterschaft auf die Waage, jetzt wurde es ernst ;) und Vinnie durfte danach gleich eine Gewichtskategorie höher starten, aber das war doch kein Problem!

Mit kurzer Verspätung ging es kurz nach 9 Uhr endlich los, zuerst stand Kata auf dem Plan. Nun ja, was bleibt hier zu sagen, Marie-Luise Radziuk hat ihren Trainingsfleiß endlich belohnen können und zwei super kämpferische Kata präsentiert. Am Ende konnte sie sich über einen dritten Platz freuen! Die zwei jungen Otomos, Marc und Janus zeigten ebenfalls sehr beherzte und kraftvolle Kata, leider reichte es hier nicht für die Top 3.
Unsere jungen Herren musste sich gegen starke Konkurrenz behaupten, wobei Franz, wie immer, eine technisch saubere Kata lieferte, aber eben das letzte bisschen Kime noch fehlt, um ganz vorn zu landen. Bei Vinnie ist es genau umgekehrt, hier ist ordentlich Power und Kime da, aber ein paar kleine technische Unsauberkeiten, verhinderten das Weiterkommen. Unser Lubos brauchte eine Kata zum Aufwärmen, ehe er in der Trostrunde eine kraftvolle Kata lieferte, aber auch hier sind noch ein paar Baustellen, an denen gearbeitet werden muss, damit´s dann auch mal für die Top 3 reicht.

IMG_0067IMG_0122IMG_0137

Kata vorbei, aber Kumite stand noch bevor. Ein paar lockere Techniken schlagen und Aufwärmen für die Lieblingsdisziplin. Nun ging´s auch schon los… Vincent eröffnete in der Kategorie männlich den Kumitewettbewerb. Er musste gegen einen Seiwakai Meissen Kämpfer ran, Insider wissen, dass Seiwakai sehr gute Kumiteleute hat. Doch das war egal, Vinnie dominierte den Kampf, griff energisch an, aber leider sammelte er auch fleißig Verwarnungen, wegen leichtem Kontakt..und das bedeutete dann Disqualifikation, somit war der erste Kampf verloren. Lubos und Franz kämpfen ebenfalls gegen Seiwakai-Kämpfer, bei beiden fehlte etwas der Druck und die entgültige Entschlossenheit, so dass sie sich beide in der ersten Runde geschlagen geben mussten. Den Kumiteabschluss setzten Janus, Marie und Marc bei dem Nachwuchsturnier. Marc und Marie ließen ihren Gegnern keine Chance und nahmen die Goldmedaille in ihrer Alters- sowie Gewichtsklasse mit nach Hause :) Janus kämpfe sich in einem beherztem Kampf zum Finale vor und hier führte er schon mit 3:2, ehe er in den letzten Sekunden durch Unkonzentriertheit den Sieg noch abgab und mit 4:3 ganz knapp verlor.

So konnten die jungen Herren um Vinnie, Franz und Lubos zwar kein Edelmetall gewinnen, aber reichlich neue Erfahrungen sammelten sie allemal und auch das kann sehr wertvoll für das weitere Training sowie weitere Wettkämpfe sein, die schon in kürze anstehen.

Herzlichen Glückwunsch allen Otomo-Kämpfern!!!

Kommentare

Powered by Facebook Comments