Dojo

„Ein Dojo ist der Ort, an dem der Weg geübt wird. Für einen echten Wegschüler (Deshi) ist sein Dojo sein zweites Zuhause. Durch eine solche Dojobeziehung entsteht ein ausgleichender Wert, durch den der einzelne reifen und der Budo-Geist (Shin) im Dojo gedeihen kann.“
(Quelle: „Ostasiatische Kampfkünste – Das Lexikon“ Werner Lind)

Wir sind stolze Inhaber eines eigenen Vereinsgebäudes – unser Training findet also nicht in der Turnhalle sondern in eigenen Räumlichkeiten, einem traditionellem „Dojo“, statt!

Die reine Trainingsfläche bemisst 140 qm und ist vollständig mit Tatami (Judomatten, 5 cm stark) ausgelegt. Diese Besonderheit garantiert nicht nur ein gelenkschonendes Trainieren, sondern bietet darüber hinaus auch die Möglichkeit zur Fall- und Wurfschule.

Große, zahlreich vorhandene Fenster gewährleisten eine optimale Ausnutzung des Tageslichts und ausreichend Lüftungsmöglichkeiten.

Traditionelle Gestaltungselemente geben dem Dojo seinen besonderen Touch. Eine große Spiegelfläche dient der eigenen Bewegungs- und Standkontrolle. Diverse traditionelle Trainingsgeräte wie z.B. Waffen, Makiwara und Sandsack sowie verschiedene Fitnessgeräte bieten zusätzliche Unterrichtsmöglichkeiten, saubere Duschen und reichlich Parkplätze vor der Tür runden das Angebot ab.


Der Kursraum kann auch gemietet werden! Wir geben gern Auskunft: 0171 820 89 64