„Werdet eins mit dem Bo!“ – erstes offizielles Stocktraining in Zittau

Jens Rentsch gab eine ausführlich Einführung in das Stocktraining. Er ging auf die kampfkunstrelevanten Themen wie der Stock als antike Waffe in der heutigen Zeit zu gebrauchen ist ein und wie er das waffenlose Karate-Training bereichert. Denn darüberhinaus fordert der Einsatz einer Waffe eine erweiterte Auseinandersetzung mit der Kampfkunst als Selbstverteidigungs- und Kriegskunst heraus. Bald darauf startete das Training das von allen Teilnehmern schon lange erwartet wurde.  

Auf dem Programm standen das Üben von Kesa-Uchi und der Basic-Form „Sho-No-Kun-Ichi“ welche alle Trainingsteilnehmer nach einigen klaren Anweisungen gut Ausführen konnten.

Das nächste Otomo-Stocktraining wird am 7. Juni, 20:00 in der Karate-Schule „Otomo“ stattfinden – Interessierte sind herzlich Eingeladen!

Karate- und Kampfkunstlehrer Jens „Ranger“ Rentsch aus Dresden mit den Gästen aus Großschönau Kristina Gerlach und Falk Grunewald, und alle Trainingsteilnehmer im Gruppenbild.

 

Kommentare

Powered by Facebook Comments