“Yara-Kushanku“ – erstes Koryu Uchinadi Seminar mit Olaf Krey in Zittau

Olaf Krey Zittau 2012
Olaf Krey Sensei 5. Dan (Bildmitte) demonstriert ein Detail aus “Yara-Kushanku“.

“Das streben nach Perfektion macht den Unterschied …“ so Olaf Krey am vergangenen Wochenende auf dem ersten offiziellen Koryu-Uchinadi Seminar in Zittau. Mit dem Potsdamer hatte die Trainingsgruppe Koryu-Uchinadi der Karate-Schule Otomo einen der kompetentesten Kata-Bunkai-Experten Deutschlands nach Zittau eingeladen.

Zentrales Thema des Seminars war die Vermittlung der Form “Yara-Kushanku“ inklusive einer theoretischen Einführung, realistischer Anwendung und des daraus resultierenden Flowdrills. Olaf Krey ging in seinen Ausführungen auf Inhalte des Karate- und Kampfkunstrainings ein und arbeitete die unterschiedlichen Ansätze von ziviler Selbstverteidigung, ritualisiertem Formtraining und standardisierten Kampfsituationen heraus. Ab Sonntagmittag wurden die Seminarteilnehmer in die Techniken des Langstock (Bo/Kun) eingeführt, amm Nachmittag vertieften die Fortgeschrittenen ihre Techniken mit Tonfa und Sai.

“Ein sehr gutes Seminar – lehrreich, kompetente Vermittlung von Inhalten und eine sehr gute Organisation!“ so fasst Heinz Deecke (Karate-Schule Otomo) das vergangene Wochenende zusammen. Und Heinz übertreibt nicht, denn die bis aus Bielefeld, Dortmund, Prag, Berlin, Cottbus und Dresden angereisten Seminarteilnehmer, und die Freunde und Kollegen aus der hiesigen Kampfkunstszene, fühlten sich rundum wohl und so war die Stimmung auch nach sieben Stunden Training ungetrübt.

An dieser Stelle geht besonderer Dank an Matthias Trunz und Monika Dutschke und an die vielen weiteren Helfer und guten Freunde, die dieses Seminar zu einem tollen Event machten! Auch Pläne für kommendes Jahr wurden schon geschmiedet – lassen wir uns überraschen.

Koryu-Kan Zittau
Koryu-Uchinadi Germany

 

Kommentare

Powered by Facebook Comments