3 Otomos starten bei der O-See-Challenge, dem härtesten Crosstriathlon Deutschlands

Der 16. August 2008 sollte ein ausgesprochener Härtetest für unsere OTOMO Karatekas Janine Teichgräber, Richard Stibale und Jens Herford werden. Wie schon im Vorjahr beteiligten sie sich an einer der profiliertesten Crosstriathlon-Veranstaltung die in dieser Szene angeboten wird. Im Vorjahr als Mannschaft gestartet versuchten sie es diesmal als Einzelstarter auf dem Reduced-Trail (750 m Schwimmen, 24 km Radfahren, 5 km Laufen).

An und für sich eine anstrengende, aber schöne Sache, wenn das Wetter mitspielt.

Pünktlich mit Beginn des Schwimmstartes fing es an zu regnen und die Lufttemperatur lag bei ca. 12 ° C

Die Rad- und Laufstrecken begannen glitschig und matschig zu werden. Aber ungeachtet dieser Wetterkapriolen, schlugen sich unsere drei Teilnehmer recht beachtlich. Jens konnte hier seine Erfahrung und Kondition aus der letzten (Rad)-Alpenüberquerung einbringen und belegte in seiner Altersgruppe einen 12. Platz. Janine und Richard, die sich relativ spontan für die Teilnahme entschieden, hatten im Vorfeld lediglich zweimal den MTB-Trail abgefahren (dies allerdings unter sachkundiger Aufsicht von Heinz D.), konnten doch auch beachtliche Plätze einfahren. Wieder Altersgruppen bezogen wurde Janine Dritte und Richard Sechzehnter.

Insgesamt aber und vor allem dann, wenn man die ganze Geschichte mit etwas Abstand betrachtet, war es doch wieder eine schöne Sache und man kann das Finisher-T-Shirt mit Stolz und Anstand tragen.

Außerdem soll 2009 ganz sicher wieder schönes Wetter sein.

Kommentare

Powered by Facebook Comments