Die 6. Sächsische Nachwuchsmeisterschaft

Am 05. November richtete die Karate-Schule Otomo zum dritten Mal die Sächsische Meisterschaft in Zittau aus. Mit 80 Karateka aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Berlin war dieses Event wieder gut besucht und sorgte mit seiner straffen Organisation, fairen Kämpfen und kompetenten Kampfrichtern für einen spannenden Wettbewerb.

Fotos: Thomas Knorr

Auch für „Otomo“ verlief das Turnier erfolgreich mit ausgezeichneten Platzierungen im vorderen Bereich, sowohl bei den Kleinsten als auch bei den etwas Größeren. Im Einzelnen erreichten wir folgende Ergebnisse: Antonia Kühn (10) belegte den 3. Platz in Kata, ihre Freundin und Trainingspartnerin Marie-Lusie Hollenbach (9) den 3. Platz in Kumite.

Maries Bruder Johannes (11) erkämpfte sich den 2. Platz in Kumite im Kinderbereich. Der Violettgurt Robert Grüner (12) belegte den 1. Platz in Kumite sowie den 2. Platz in Kata bei den 12-14jährigen. Die Zittauerin Helene Gromut (17) erstritt sich in ihrem Teilnehmerfeld den 1.Platz in Kata und vervollkomnete ihren Erfolg mit dem 3. Platz in Kumite im Jugendbereich. Die 19jährige Janine Teichgräber erlangte durch großen Einsatz und Ehrgeiz den 3. Platz in Kata und Kumite, Julia Wehnert (18) belegte in der gleichen Altersklasse (ab 18) den 2. Platz in Kata.

Mit der Dresdnerin Dana Raczynski erkämpften sich Janine und Julia in den Mannschaftswettbewerben Kata und Kumite den 1. Platz.
Bedingt durch den großen Erfolg in Planung und Durchführung sowie das positive Feedback des Teilnehmerfeldes wird die Sächsische Meisterschaft auch nächstes Jahr wieder in Zittau stattfinden.

die julia

Kommentare

Powered by Facebook Comments