Frauen-Power – Power-Frauen

Porträt über Janine Teichgräber innerhalb der Ausstellung  „Frauen-Power – Frauen im Sport des Landkreises Löbau-Zittau“

v.l.n.r.: Janine Teichgräber und Heinz Deecke (Karate-Schule Otomo), Karl-Heinz Bruntsch (Präsident Kreissportbund Oberlausitz) und Rainer Seifert (Sächsische Zeitung)

Am Dienstag, dem 05.02. wurde in den Räumen der Kreissparkasse Oberlausitz Niederschlesien in Zittau eine Ausstellung unter dem Titel „Frauen-Power – Frauen im Sport des Landkreises Löbau-Zittau“ zu erfolgreichen Sportlerinnen des Landkreises, eröffnet.

Neben den beteiligten Sportlerinnen waren auch namhafte Vertreter des Gastgebers, des Landratsamtes, des Kreissportbundes und anderer gesellschaftlicher Organisationen anwesend. Durch die beiden Moderatoren Horst Seifert und Reiner Seifert wurden die jeweiligen Sportlerinnen und ihre Verdienste mit entsprechenden locker-charmanten Laudatio vorgestellt. Es entstand damit für die nicht ganz so im Stoff stehenden Anwesenden ein umfassender Überblick über die sportlichen Lebensläufe der Top-Athletinnen unseres Kreises.

Für die Karate-Schule „Otomo“ und den Karate-Wettkampfsort wurde Janine Teichgräber nominiert und steht  in einer Reihe mit gestandenen Altersklassen Welt- und Europameisterinnen und Platzierten anderer Sportarten. Bemerkenswert ist, das neben den sportlichen Erfolgen vor allem das Engagement und die Begeisterung dem Sport über viele Jahre treu zu bleiben, Beruf, Ausbildung, Familie usw. mit zu bewältigen, gewürdigt wird. Frauen also die unter echten Amateurbedingungen und meistens unbeachtet von den großen Medien ihre sportlichen Erfolge einfahren. In diesem Sinne ist diese kleine Ausstellung durchaus für einen Besuch zu empfehlen. Bis zum 04. März ist dafür noch Gelegenheit.

Kommentare

Powered by Facebook Comments