Otomo-Gasshuku in Weißwasser

Ein Wochenende voller Power-Training liegt hinter uns, denn das alljährliche Otomo-Trainingslager stand an. Doch in diesem Jahr trafen sich nicht nur die „alten“ Hasen, sondern auch unsere Kids waren mit dabei…

Voller Enthusiasmus, Vorfreude und natürlich Bewegungsdrang ging´s Freitag zum späten Nachmittag auf die Reise nach Weißwasser… Doch aller Anfang ist schwer, so auch das Losfahren, denn einige vergaßen die Zeit und andere mussten Zuhause via Shuttleservice abgeholt werden :) Aber für unsere Otomo-Kids ist uns kein Weg zu weit ;)

Und trotz aller Umwege, waren wir kurz nach 18 Uhr in Weißwasser angekommen.. Anni und Isa hatten schon sowas, wie eine erste Trainingseinheit hinter sich.. Rumkampeln im Auto mit Ronny!!

Nachdem Heinz und Janine die Schlüssel der Hütten in ihrem Besitz hatten, ging´s ans Zimmer belegen.. hmm, gar nicht so einfach.. die Interessen der kleinen/großen/Mädels/Jungs zu berücksichtigen, aber die optimalen Zimmerbesetzungen waren schnell gefunden!

Gleich nach dem Abendbrot hieß es -it´s trainingstime-, so stand bei klein und groß Fitnesstraining im Freien an und die kurz vorher zugeführten Abendbrotkalorien hatten keine Chance zu überleben.. Die Kids erlebten ein ganz besonderes Treppentraining und mussten feststellen, dass es ganz schön anstrengend sein kann, so ein paar Treppchen mit den Extremitäten zu bewältigen :)

So, die erste Trainingseinheit war geschafft und jetzt war Freizeit, also Zeit zum Austauschen oder auch für HalliGalli bei den Kids..

6.45 Uhr… Aufstehzeit, nachdem Janine alle die Jugend und die jüngeren mehr oder weniger sanft geweckt hatte, konnte es losgehen mit dem Frühsport.. eine Laufrunde um den Braunsteich..mitten in der Natur.. Und danach gings ins kühle Nass und nun waren auch die letzten Morgenmuffel wach!!

Nach dem Frühstück stand schon eine weitere Trainingseinheit an, für die Kids stand Kumitetraining auf dem Programm und die großen Jungs machten sich an allerlei Naturmaterialien zu schaffen!!! (für alle Interessierten hier folgende Links – Kotekitai mit Shihan Morio Higaonna http://www.youtube.com/watch?v=tSRf00klUA0&feature=fvsr / Makiwara-Training mit Taira Sensei http://www.youtube.com/watch?v=ufuJUdLqBok&feature=related / unser Training stand unter dem Motto „Remember Nagamine Takayoshi Soke“, hier ein Link zu einer seiner Kata-Demonstrationen http://www.youtube.com/watch?v=pQez2t3zlk8)   Die 90 Minuten waren recht fix vorbei und wir mussten uns schon wieder für das Mittag vorbereiten, außerdem mussten weitere Trainingsmittel beschafft werden, denn ein Volleyball war nicht ausreichend, es musste ein Fußball und Basketball her..

Gleich nach dem Mittagessen gab´s dann das erste Fußballmatch, wo groß und klein mit vollem Einsatz dabei war… und nach dem Gleichstand von 4:4 stand schnell fest, dass es abends weitergehen muss..

Aber vorher standen erstmal weitere Trainingseinheiten an, die Kids konnten sich am Nachmittag den verschiedensten Kleinen Spielen auspowern und Teamgeist beweisen und die „Großen“ übten Kata… Zwischenzeitlich mussten wir einen kleinen Sprint zu unseren Hütten einlegen, um den großen Regentropfen zu entkommen, aber kurze Zeit später ging´s bei Sonnenschein weiter und zwar mit einer Beachvolleyball/Fußballeinheit bei den Kids und Kata Bunkai bei den Großen.

Auch nach dem Abendbrot stellte sich keine Müdigkeit ein, sondern es ging munter weiter mit Beachvolleyball und Fußball!!! Unglaublich, aber auch unsere zwei kleinen, zarten Mädels fanden Gefallen am Beppeln :)

Puuhh, nun war auch der mega trainingsintensive Samstag geschafft und bei den „Großen“ war recht zeitig Nachtruhe angesagt.. Nur die Kids waren einfach nicht müde… Nun heckten die Kids einen Plan aus, wie sie den Jugendlichen Otomos eine unvergessliche Nacht bescheren können.. Es dauerte nicht lang, bis der Beschluss gefasst wurde, die Miniwasserpistolen von Anni und Isa müssen zum Einsatz kommen.. Gesagt, getan und nach einer kleinen Showeinlage von Vinnie und Lubos öffnete sich die Tür der Jugend und es hieß Wassermarsch :) Und danach zog auch in der Hütte der jungen Otomos Ruhe ein.

Sonntagmorgen, um 6.45 Uhr.. Aufstehen.. Und fertig machen zum Orientierungslauf, den Janine für die Kids vorbereitet hat. Mehr oder weniger munter nahmen sie ihre ersten Laufkarten entgegen und machten sich auf den Weg.. doch schon bald liefen die Otomo-Kids flott über das KIEZ Gelände… Nach ca. 45 Minuten war das erste Team fertig und nur kurze Zeit später folgten auch die anderen!! Es war eine willkommene Abwechslung zur „einfachen“ Morgenrunde.

Nach dem Frühstück stand nun die letzte Trainingseinheit auf dem Programm… sichtlich geschafft schauten die Gesichter der Otomo-Kids aus, aber bei der letzten Einheit hieß es nochmal ordentlich mitmachen.. Kata im Sand war das Motto der Kids und die „Großen“ absolvierten ein Mixtraining, mit Pratze, Kata und Bunkai.

Das Katatraining wurde durch eine Bodenrandorieinheit abgeschlossen, hier konnte jeder nochmal so richtig im Sand rumkampeln und jegliche eiserne Energiereserven aktivieren!! Nach dieser sandigen Angelegenheit ging´s dann zum Duschen und anschließend war Tasche packen angesagt…

Nachdem alle Auto vollgepackt waren, machten wir uns zum Mittagessen auf… Und danach ging´s nach Hause!!!

Und am Ende bleibt uns ein superklasse Wochenende mit viel Training, Spaß und Erlebnissen in Erinnerung… wir freuen uns alle auf nächstes Jahr!!!

 

 

Kommentare

Powered by Facebook Comments