Der Sportbetrieb in unserem Dojo ist wieder möglich

Liebe Sportfreunde, liebe Mitglieder,

die geltende Sächsische Allgemeinverfügung hinsichtlich der Coronaproblematik erlaubt, unter Beachtung bestimmter Voraussetzungen, das Ausüben von Individualsportarten. Davon betroffen sind alle unsere Angebote im organisierten Training. Wir beginnen ab Montag, 16. November 2020 wieder mit dem Trainingsbetrieb in allen Gruppen.

Der Landessportbund Sachsen hat unter der Rubrik FAQ + welcher Betrieb ist auf Sportstätten erlaubt ? eine ausführliche Betrachtung der Problematik gebracht, s.h. nachfolgender Link

https://www.sport-fuer-sachsen.de/fuer-mitglieder/vereinsberatung/corona-faq/

Zusätzlich gibt es ein zertifiziertes Hygienekonzept des DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) mit sportarübergreifenden Empfehlungen

Wichtig: die für den 21.11.20 angekündigten Prüfungsseminare werden auf den 28.11.20 verschoben

Wir gehen in die unfreiwillige CORONAPAUSE

Am Freitag, 30.11.2020 trafen wir uns im schon reduzierten Format zu unserem vorerst letztem Training im Dojo.

Machts gut und bis bald. Vergesst nicht, wir Karatekas haben das Glück auch im „Homemodus“ trainieren zu können !

Neue Allgemeinverfügung und Konsequenzen für uns

Hallo Kämpfer,

Corona macht uns nun schon wieder einen Strich durch unsere Bemühungen auf dem Weg des Karate voranzukommen. Zumindest was den gemeinsamen Trainingsbetrieb anbelangt. Demnach wird der organisierte Trainingsbetrieb bis auf Weiteres nicht mehr möglich sein.

Verordnung
des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales
und Gesellschaftlichen Zusammenhalt
zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19
(Sächsische Corona-Schutz-Verordnung – SächsCoronaSchVO)
Vom 30. Oktober 2020

 https://www.coronavirus.sachsen.de/download/2020_10_30_SaechsCoronaSchutzVO.pdf

Es gibt aber einen kleinen Lichtblick in dem ganzen Dunkel. Da Karate per Definition zu den „Individualsportarten“ gehört können wir einen Passus der Allgemeinverfügung nutzen.

§4 Schließung von Einrichtungen und Angeboten
(1) Verboten sind die Öffnung und das Betreiben mit Ausnahme zulässiger
Onlineangebote von:

6. Anlagen und Einrichtungen des Freizeit- und Amateursportbetriebs mit Ausnahme
des Individualsports allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand und des
Schulsports. Dies gilt nicht für das für Individualsportarten organisierte Training sowie
deren Sportwettkämpfe ohne Publikum sowie für Sportlerinnen und Sportler,

Das heißt, man kann allein oder mit einem weiteren Dojomitglied oder mit den Angehörigen des eigenen Haustandes das Dojo nutzen. Beispielsweise für die Prüfungsvorbereitung. Sprecht dazu mit euren jeweiligen Übungsleitern/Trainern um Termine zu vereinbaren. Es gelten aber alle bis dato üblichen Hygieneregeln weiter.

Soweit die aktuelle Lage. Erwartungsgemäß wird es bald wieder Angebote für entsprechende Heimtrainings geben. Nutzt diese vorrangig oder greift, auf noch im Internet befindliche zurück. Joggen, Walken, Wandern u.ä. kann man aber auch jeder Zeit. Also bleibt in Bewegung und vor allem Gesund.

Euer Vorstand

Prüfungseminare

Liebe Sportfreunde, resultierend aus der aktuellen „Pandemieentwicklung“ müssen wir diesen Termin leider absagen. Wir hoffen, ihn im Dezember, nachholen zu können. Bleibt trotzdem dran an der Prüfungsvorbereitung und vor allem GESUND!